Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie Monde so silbern (Marissa Meyer)
07.07.2018, 15:31
Beitrag: #1
Wie Monde so silbern (Marissa Meyer)
Aschenputtel muss den Boden schrubben, hat kein angemessenes Kleid und kann nicht tanzen. Darum darf sie nicht auf den Ball des Prinzen. Linh Cinder dagegen, das Aschenputtel aus Marissa Meyers Science-Fiction-Märchen “Wie Monde so silbern” wäre froh, wenn das ihre einzigen Probleme wären. Zum Fest zu gehen wäre sogar möglich. Prinz Kai (gesprochen als Ka-i) hat sie als Ehrengast eingeladen. Aber Cinder plant für diese Nacht ihren Ausbruch in ein neues Leben: In einem altmodischen, kürbisfarbenen Benzinauto vom Schrottplatz wird sie aus Neu-Peking flüchten. Seitdem ihre Stiefmutter sie als Versuchskaninchen an ein medizinisches Labor verkauft hat und die mächtige, bösartige Königin Levana der Lunarier (Königreich Luna auf dem Mond) sie erblickt und ihr Geheimnis erkannt hat, muss sie um ihr Leben fürchten. Und der Prinz wird ihr nicht helfen, wenn er erst ihre Geheimnisse erfährt…
Also, Cinder wäre wirklich froh, wenn es nur am Kleid läge! Als sie dann doch in einer ziemlich gewagten, zerknitterten und verschmutzten Aufmachung auf dem Ball erscheint, um ihren Prinzen vor einer tödlichen Gefahr zu warnen, wird sie selbst beinahe ermordet. Sie kann Levanas Magie nur darum widerstehen, weil sie Lunarierin und ein Cyborg ist („zu 36,28% nichtmenschlich“). Niemals wird sie Kais Blick vergessen, als sie ihren Fuß verlor und er erkannte, dass er einem Cyborg vertraut hatte!
Zwischen dem Tag, an dem Kai der Mechanikerin Cinder („beste Mechanikerin Neu-Pekings“) seine Androidin zur Reparatur bringt und dem funkensprühenden Showdown auf dem Ball liegen Wochen der Angst, Enthüllungen, aber auch der Nähe und Bündnisse. Cinder lernt nach und nach, wer sie wirklich ist. Dies schmerzt sie sehr. Denn Cinder ist gar kein Mensch. Und doch sehr menschlich: Sie verliebt sich in den Prinzen.
Überschattet wird die zarte Liebesgeschichte durch mehrere Tragödien: Die blaue Pest fordert immer mehr Todesopfer, darunter auch das Leben des Kaisers des asiatischen Staatenbundes und von Cinders Lieblingsschwester. Kai folgt seinem Vater auf den Kaiserthron und soll die grausame Königin Levana heiraten, um einen Krieg der Lunarier gegen die Erde abzuwenden.
Diese Geschichte geht unter die Haut: tödliche Bedrohungen und zarte Liebe, Cinders Leben mit ihren Geheimnissen. „Sie hatte keine Rechte, kein Eigentum. Sie war nur ein Cyborg.“ Sobald der Prinz davon erfährt, wird es mit der Liebe vorbei sein. Das hält Cinder auf Abstand. Zuletzt muss sie ihre Identität offenbaren, ihre Flucht aufschieben und ihr Leben riskieren, um ihren Prinzen zu retten. Und sie tut es. Das Ende ist offen, Cinder auf der Flucht. Aber das war nur der erste Teil der Luna-Chroniken!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | Startseite | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation