Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Revival (Stephen King)
21.12.2018, 17:02
Beitrag: #1
Revival (Stephen King)
„Revival” von Stephen King beschäftigt sich mit der ewigen Frage, wohin wir nach dem Tod gehen. Zum Glück ist das alles nur ausgedacht! Jamie Morton erzählt uns die Lebensgeschichte des Reverend Charles Daniel Jacobs, der sich vom sympathischen, engagierten Priester zum Glaubenszweifler, Jahrmarktsgaukler, Wunderheiler und schließlich dubiosen Jenseitsforscher weiterentwickelt. Der schreckliche Wandel dieses genialen Mannes beginnt an dem Tag, an dem seine Frau und sein Sohn bei einem Autounfall zerfetzt werden. Er stellt fest, dass er den Glauben als eine Art Versicherung gesehen hatte, die ihn leider vor solchem Leid nun gar nicht schützen konnte. Darum forscht er nun unermüdlich nach, was auf den Tod folgt, wo seine Lieben hingegangen sind, und wie man das Sterben rückgängig machen könnte. Die wichtigsten Zutaten sind Elektrizität und die Seelen der Menschen, die er geheilt hat. „Jede Heilung hat ihren Preis“ stellt Jamie fest zu einem Zeitpunkt, als auch er noch nicht weiß, wie viel die Geheilten und er tatsächlich zu bezahlen haben. Das Ganze gipfelt in einer gespenstischen Gewitterszene, als Charles und Jamie einen kurzen, schockierenden und gefährlichen Blick ins Jenseits werfen. Damit reißen sie ein Loch in die Wand zwischen Diesseits und Jenseits, und „die Mutter“ hält schreckliche Ernte unter den Lebenden.
Der Roman hat mich wegen seines schlechten Erzählstils sehr enttäuscht, weswegen ich mich sogar fragte, ob er überhaupt von Stephen King stammt oder von einem anderen Autor, der mit Erlaubnis des Verlags dasselbe Pseudonym verwendet. Die Handlung wird denkbar unspannend erzählt. Schlüsselereignisse werden in einer Rückblende kurz zusammengefasst, statt dass wir sie live miterleben. Es fehlt der für Kings Romane typische Rhythmus aus Hoffnung und unerhörter Angst. Nur ganz am Ende, wenn Jamie ein scheinbar sorgloses Leben auf Hawaii führt, während wir wissen, dass sein Tag des Schreckens noch nicht gekommen ist, das klingt nach King.
Auf jeden Fall bei mir angekommen ist die Botschaft, dass wir dankbar sein müssen für das Leben. Falls das Jenseits wirklich so aussieht, wie Jamie das berichtet, dann will ich da nicht hin! Doch, wie Jamie feststellt: „Irgendwann. Irgendwann…“
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | Startseite | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation